Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Tiertraining Leipzig (Inhaber Johannes Glintz)

§ 1 Vertragsgegenstand
Tiertraining Leipzig bietet Dienstleistungen im Bereich Tiertraining an (z. B. Kompaktkurse, themenbezogener Unterricht). Dabei handelt es sich um diverse Veranstaltungen und Aktivitäten für Tier und Halter.
Das Ziel soll eine verbesserte Interaktion zwischen Tier und Halter, zumeist dem Hund und seiner Umwelt sein.
Tiertraining Leipzig weist darauf hin, dass ein Erfolg oder ein absolutes Erreichen des Trainingsziels, sowie der vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten nicht garantiert ist. Es werden anerkannte Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die sich zuweilen bewährt haben. Methoden, die dem Tier Schmerzen zufügen, es verängstigen oder ihn in seiner Würde als Lebewesen herabsetzen, werden nicht vermittelt.

§ 2 Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an Veranstaltungen, die von Tiertraining Leipzig durchgeführt werden, erfolgt unter folgenden Bestimmungen. Der Halter ist auf Verlangen hin verpflichtet, die entsprechende Erfüllung der Vorgaben nachzuweisen.
Das teilnehmende Tier ist bei der entsprechenden örtlichen Behörde gemeldet.
Läufige Hündinnen sind von der Teilnahme an Veranstaltungen, welche mehrere Teilnehmer umfassen, ausgeschlossen.
Das teilnehmende Tier muss frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein. Ein ausreichender Impfschutz muss gewährleistet sein. (Bei Hunden beträfe dies insbesondere Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Tollwut.)
Es muss eine ausreichende Tierhalterhaftpflichtversicherung für den teilnehmenden Hund bestehen.
Illegal eingeführte oder gehandelte Tiere sowie deren Halter sind von den Veranstaltungen ausgeschlossen.
Halter von gefährlichen Hunden nach GefHundG haben den gesetzlichen Bestimmungen Folge zu leisten.
Es besteht kein Anspruch auf Zulassung zu einem bestimmten Kurs. Die Teilnehmerzahl wird von Tiertraining Leipzig bestimmt. Die Zulassung zu einem bestimmten Kurs erfolgt durch die Reihenfolge der Anmeldungen.
Der Hausordnung ist Folge zu leisten. Ein Verstoß gegen diese, kann nach Ermessen des Tiertraining Leipzigs zum Ausschluss an den Veranstaltungen führen. Eine Erstattung der getätigten Zahlungen erfolgt nicht.
Minderjährige dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern oder einer anderen Erwachsenen Aufsichtsperson die Dienstleistungen des Tiertraining Leipzigs in Anspruch nehmen. Es besteht die Möglichkeit, dass, in Rücksprache mit dem Tiertraining Leipzig, eine schriftliche Genehmigung der Erziehungsberechtigten eine Aufsicht erübrigt.

§ 3 Vertragsschluss und Vergütung
Der Vertrag kommt mit Erhalt der Anmeldebestätigung zustande. Diese wird elektronisch übermittelt. Dementsprechend muss bei der Anmeldung eine intakte E-Mail-Adresse angegeben werden. In begründeten Ausnahmefällen kann davon abgesehen werden. Dazu muss vom Teilnehmer eine telefonische Kontaktaufnahme zu Tiertraining Leipzig erfolgen.
Die Anmeldung erfolgt wahlweise schriftlich oder elektronisch auf den von Tiertraining Leipzig vorgesehenen Formularen. Diese sind auf der Internetseite als Datei zur Verfügung gestellt.
Die Gebühr für alle angebotenen Dienstleistungen des Tiertraining Leipzigs ist vor Beginn der Maßnahmen zu entrichten. Der Betrag ist bargeldlos zu erbringen.
Für die Teilnahme an Dienstleistungsangeboten, die offene Gruppen betreffen, gibt Tiertraining Leipzig 5er und 10er-Karten heraus. Die Karten berechtigen gegen Vorlage im Original in der aufgedruckten Anzahl zur Teilnahme an den von Tiertraining Leipzig angebotenen Dienstleistungen. Die Karten sind beschränkt auf den Inhaber, dessen Hund und das jeweils gebuchte Angebot. Die Karten sind nicht übertragbar. Es gelten die aufgedruckten Kartenbedingungen.

Eine 5er-Kurskarte ist sechs Wochen ab Ausstellungsdatum gültig. Eine 10er-Kurskarte ist zwölf Wochen ab Ausstellungsdatum gültig. Nach Ablauf dieser Frist verfällt jeder Anspruch auf noch nicht in Anspruch genommene Dienstleistungen des Tiertraining Leipzigs. Eine volle oder teilweise Rückerstattung des gezahlten Kartenpreises bei unterbliebener rechtzeitiger Inanspruchnahme der Dienstleistungen besteht nicht. In begründeten Fällen kann davon abgesehen werden. Dazu muss schnellstmöglich eine Kontaktaufnahme des Teilnehmers mit Tiertraining Leipzig erfolgen.
Für die Teilnahme an geschlossenen Gruppenangeboten ist die Kursgebühr ebenfalls im Voraus zu tätigen. Der Empfänger versendet nach dem Eingang der Überweisung eine Empfangsbestätigung. Sollte aufgrund von Bearbeitungszeiten der Banken oder kurzfristigen Anmeldungen dies nicht möglich sein, ist vor Beginn der Veranstaltung die Quittung der an Tiertraining Leipzig getätigten Überweisung vorzulegen. Die Teilnahme ist beschränkt auf den in der Anmeldung genannten Halter und dessen Hund. Die Teilnahme ist nicht übertragbar. In begründeten Fällen kann davon abgesehen werden. Dazu muss schnellstmöglich eine Kontaktaufnahme des Teilnehmers mit Tiertraining Leipzig erfolgen.
Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die gültigen Preise sind der Preisliste auf der Homepage www.tiertraining-leipzig.de zu entnehmen.
Der Kunde ist nur mit solchen Ansprüchen zur Aufrechnung berechtigt, die rechtskräftig festgestellt oder unstreitig sind. Terminabsagen müssen mindestens 48 Std. bekannt gegeben werden, ansonsten werden diese im vollen Umfang in Rechnung gestellt.

§ 4 Leistungshindernisse
Tiertraining Leipzig händigt mit der Anmeldebestätigung zu geschlossenen Gruppenangebotenen einen genauen Zeitplan für die Schulungsmaßnahmen aus. Dieser ist unbedingt einzuhalten.
Erscheint der Kunde zu einem vereinbarten Termin nicht, besteht weder ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren noch auf Nachholung des Termins.
Die Absage eines oder mehrerer vereinbarter Termine kann in begründeten Fällen sowohl durch den Kunden als auch durchs Tiertraining Leipzig erfolgen. Das betrifft insbesondere Fälle der Erkrankung sowohl des Halters als auch des Tieres. Ebenfalls fällt die Läufigkeit des Hundes unter diese Gründe. In diesem Fall wird ein Nachholtermin vereinbart. Schlechte Witterungsverhältnisse stellen keinen Grund für eine berechtigte Absage dar.
Liegt ein wichtiger Grund zur Absage vereinbarter Termine vor, ist der jeweils andere Vertragspartner hiervon unverzüglich zu unterrichten.
Wird eine angebotene Dienstleistung von Tiertraining Leipzig aus wichtigem Grund abgesagt, erhält der Kunde die Möglichkeit die Dienstleistung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Sollte es sich um einen größeren Stundenumfang handeln, besteht die Möglichkeit entsprechend der Wertigkeit Einzelunterricht in Anspruch zu nehmen. Dies gilt nicht, wenn der wichtige Grund ausschließlich auf einem Verschulden des Kunden beruht.

 

§ 5 Nutzung von Seminarinhalten, Unterlagen und Unterrichtstechniken:
Eine gewerbliche Weiternutzung von Unterlagen, Power Points und ähnlichen Textdokumenten – auch auszugsweise – ist nicht gestattet. Für mögliche Ausnahmeregelungen ist das ausdrückliche Einverständnis des Urhebers einzuholen.

§ 6 Haftung
Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, welche durch Halter oder deren Tiere verursacht werden, haftet das Tiertraining Leipzig sowie dessen Inhaber Johannes Glintz, nicht.
Mögliche Begleitpersonen oder etwaige vom Halter bestellte Personen sind durch den Halter über den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen. Jede Teilnahme an den unterschiedlichen Dienstleistungen des Tiertraining Leipzigs erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.
Es wird durch das Tiertraining Leipzig oder dessen Inhaber keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren herbeigeführt werden, übernommen. Jeder Teilnehmer haftet für herbeigeführte Schäden, die sie selbst oder ihr Tier zu verantworten haben.
Dies gilt ferner nicht für sonstige Schäden aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Tiertraining Leipzigs oder der von ihr eingesetzten Mitarbeiter oder eines gesetzlichen Vertreters.
Der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung wird empfohlen.